Hypothesis
1/45

Hypothesis

2017-2019

Die Natur­wis­sen­schaft­li­che Grund­la­gen­for­schung ent­zieht sich oft unse­rer Vor­stel­lung. Dabei ist die stete Suche nach immer neuer Erkennt­nis die Basis für unse­ren Fort­schritt von morgen. Seit der Auf­klä­rung bil­de­ten natur­wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nisse das Fun­da­ment für die Indus­tria­li­sie­rung und die moderne Gesell­schaft. Die Grund­la­gen­for­schung von heute wirkt wie ein Per­pe­tuum Mobile für immer neues Wissen, das später in der Ange­wand­ten For­schung in kon­krete Inno­va­tio­nen umge­setzt wird. Am Ende dieser Kette stehen Tech­no­lo­gien wie zum Bei­spiel das Inter­net, die unsere Gesell­schaft grund­le­gend ver­än­dern können. Das Foto­pro­jekt Hypo­the­sis the­ma­ti­siert Wis­sen­schaft und For­schung und stellt Fragen nach unse­rem Ver­hält­nis zu Natur und Umwelt. Der Foto­essay ordnet sich in vier Berei­che: im Kapi­tel „Zeit“ wird die erd­ge­schicht­li­che Zeit oder die Zeit­mes­sung behan­delt. Das Kapi­tel „Raum“ zeigt unter ande­rem Obser­va­to­rien, die in die Tiefen des Wel­talls schauen. „Ma­te­rie“ gibt Ein­bli­cke in die For­schung zu den kleins­ten Teilen der Natur und der Bereich „Leben“ beschäf­tigt sich mit Grund­la­gen­for­schung an tie­ri­schen und pflanz­li­chen Orga­nis­men. Diese vier The­men­fel­der ergän­zen sich zu einer Foto­se­rie, die einen eige­nen Kosmos ent­wirft – ein bild­li­ches Mega-Labor, das teil­weise los­ge­löst von der Außen­welt und ohne kon­krete Vor­gabe einem ein­zi­gen Ziel gehorcht: Die Welt von morgen mit neuen Erkennt­nis­sen ver­sor­gen.

Im Buch Hypo­the­sis gibt es zu jedem Foto einen Text zur abge­bil­de­ten For­schung von Inke Suhr.

 

 

Har­t­­mann Books, 2020, ISBN 978-3-96070-040-1
Text Urs Stahel (Deutsch / Eng­lisch)
112 Seiten, 45 Abbil­dun­gen, Hard­­co­­ver 30 x 22,5 cm
har­t­­mann­pro­jects.com